Home 2018-04-06T12:32:12+00:00

#itsaboutflow

Meine Arbeitsschwerpunkte

SCRUM Zertifikate

Scrum Zertifikate Lars Richter

Autonomie | Flow | Gemeinschaft

Autonomie

Wo kommen wir denn hin, wenn jeder macht, was er will?! Warum Autonomie etwas ganz anderes ist, als das, was wir meistens denken und warum wir sie brauchen wie die Luft zum Atmen.

Autonomie

Lernen Sie hier, warum Belohnung und Strafe Autonomie verhindern und was wir stattdessen tun können, sie zu ermöglichen.

Mehr Autonomie!

Flow

Flow ist die treibende Kraft, die uns zu Höchstleistung bringt! Er lässt uns Zeit und Raum - ja sogar uns selbst - vergessen und ermöglicht uns das intensivste Glücksgefühl, das wir kennen.

Flow

Erfahren Sie mehr darüber, wie wir Flow erleben und unter welchen Bedingungen er entsteht!

Mehr Flow!

Gemeinschaft

Gemeinschaften prägen unser Tun und Handeln viel stärker als wir es häufig selbst glauben wollen. Doch welche Kriterien haben eigentlich motivierende Gemeinschaften?

Gemeinschaft

Gemeinschaften, die uns motivieren, erfüllen ganz bestimmte Kriterien. Hier finden Sie heraus, welche das sind!

Mehr Gemeinschaft!
Mihaly Csikszentmihalyi

Menschen, die ihr Leben sinnvoll finden, haben gewöhnlich ein Ziel, das herausfordernd genug ist, um all ihre Energie in Anspruch zu nehmen, ein Ziel, dass ihrem Leben Bedeutung verleiht.

Mihály Csíkszentmihalyi

Die richtige Frage ist nicht „Wie können wir andere motivieren?“, sondern „Wie können wir Bedingungen schaffen, in denen andere sich selbst motivieren können?“

Edward Deci
Carol Dweck

Nur weil es Menschen gibt, die etwas mit wenig oder gar keinem Training tun können, heißt das nicht, dass andere es mit Training nicht genauso gut (oder noch besser) tun können.

Carol Dweck, Mindset Works

Die Realität ist – verglichen mit Spielen – hoffnungslos. Spiele eliminieren unsere Versagensängste und verbessern unsere Erfolgschancen.

Jane McGonigal

Herauszufinden, wozu man sich eignet, und eine Gelegenheit zu finden, dies zu tun, ist der Schlüssel zum Glücklichsein.

John Dewey
Angela Duckworth

As much as talent counts, effort counts twice.

Angela Duckworth, Character Lab
Lars Richter
Lars RichterMotivationsdesigner, PSM I, Trainer & Berater

Arbeits- und Themenschwerpunkte

Flow & Motivationsdesign 100%
SCRUM (PSM I, PSM II, PSPO I) 93%
Resonante Führung 95%
Team Flow 90%
Digitales Lernen: Moodle 100%
Didaktik & Methodik 100%
Präsentation & Visualisierung 80%

Social Media

Neue Artikel aus meinem Blog

  • Methodenkiste Expertenquiz

Expertenquiz

Durch die Übung Expertenquiz erkennen die Teilnehmer Ihrer Schulung ihre eigenen Vorannahmen und Vorurteile gegenüber Laien und erleben somit unmittelbar, wie gravierend dieser Effekt ist.

  • Inga Höltmann Accelerate Academy (Photo by Axel Kuhlmann)

10 Fragen an: Inga Höltmann

In der nächsten Woche startet der erste Workshop zur Digitalen Transformation der Accelerate Academy. Ein willkommener Anlass, einer der beiden Macherinnen, Inga Höltmann, ein paar Fragen darüber zu stellen, was dahinter steckt und was sie antreibt.

  • Komplexe Umgebungen verstehen - mit Kingdom Builder

Komplexe Umgebungen verstehen – mit Kingdom Builder

Viele Unternehmen verstehen den Unterschied zwischen komplizierten und komplexen Umgebungen nicht. Eine Partie Kingdom Builder könnte helfen, zu verstehen, wie agiles Projektmanagement wirklich funktioniert.

  • Methodenkiste Planning Poker Scrum

Planning Poker

Auch bei agilen Projekten ist es bei der Planung von Aufgaben sehr wichtig, zuvor den Aufwand möglichst genau einzuschätzen. Planning Poker ist eine beliebte Methode, über die ein sehr guter Konsens erzielt werden kann, wie aufwändig eine Aufgabe ist.

  • Cowork 2018 Coworking Konferenz Bremen

Coworking – Kollaboration gibt’s nur durch gemeinsame Ziele

Unter dem Motto: "Coworking ist tot - lang lebe Coworking" trafen sich vom 9. bis 11. März jede Menge Interessierte und Enthusiasten, um gemeinsam über die Zukunft des Coworking zu sprechen. Da durfte ich natürlich nicht fehlen!

  • Unternehmenskultur ist kein Kleidungsstück

Unternehmenskultur ist kein Kleidungsstück

Wer zu den coolen Unternehmen gehören will, der bastelt sich mit ein paar netten Veränderungen schnell eine schicke Unternehmenskultur zusammen. Man braucht ja nur ein wenig neue Struktur und muss ein paar Prozesse verändern, oder? Kann ja so schwer nicht sein.