#FlowMOOC17

#FlowMOOC17

Auch wenn sich derzeit große Veränderungen in der Arbeitswelt ankündigen und Begriffe wie Arbeit 4.0 oder New Work durch die sozialen Medien geistern, erleben wir in unserem beruflichen Alltag häufig eine ganz andere Wahrheit: Nichts bewegt sich!

Viele Unternehmen erstarren in Vorgaben, Prozessen und Regeln, die unsere Kreativität im Keime ersticken. Mehr noch: Die Panikmache von (selbsternannten) Innovationsdenkern, dass solche Unternehmen den Sprung in das digitale Zeitalter nicht schaffen werden, führt bei vielen zu einer (nachvollziehbaren) Ablehnungshaltung.

Muss das so sein?

Ich glaube, der wahre Kern der momentanen Veränderung ist der, dass unsere Arbeit es uns unmöglich macht, Flow zu erleben. Wir erhalten weder unmittelbares Feedback darüber, ob wir unsere Arbeit gut oder schlecht machen, noch hält die Arbeit ausreichend Herausforderungen für uns bereit, sodass unser Eigenantrieb in den Schlafmodus versetzt wird. Weder haben wir die Gelegenheit, uns als Teil von etwas Größerem zu fühlen, noch ist uns klar, was das Ziel unserer Arbeit ist.

Spannenderweise mag das niemand, doch trotzdem schleppen wir uns täglich ins Büro. Haben wir tatsächlich keine Alternative?

#FlowMOOC17 – Die Themen

Im #FlowMOOC17 möchte ich mich mit Ihnen darüber unterhalten, was sich ändern muss, damit wir uns schon Sonntag Abend wieder auf den Montag freuen. Ich möchte mich mit Ihnen darüber austauschen, welche kleinen Dinge wir tun können, um unseren Arbeitsalltag zu verbessern.

Gibt es Grundprinzipien, die in mir Flow erzeugen können und dazu führen, dass ich mit mehr Freude und Hingabe arbeite? Gibt es Dinge, die ich alleine tun kann, selbst wenn sich mein Arbeits- und Lebensumfeld nicht verändert? Was lässt sich leicht ändern, um mehr Flow auf der Arbeit möglich zu machen? Was ist schwerer zu ändern? Wo können wir leicht anfangen?

  • Was ist Flow?

  • Intrinsische Motivation

  • Gamification

  • Team Flow

Vom 05. März bis 01. April 2017

Mehr Infos

#FlowMOOC verpasst?!

Kontaktieren Sie mich, wenn Sie sich für eine Schulung, Fortbildungen oder andere Weiterbildungsmaßnahmen zum Thema 'Flow & Motivation' interessieren. Ich berate Sie gerne!
Mehr Infos

MOOC was?!

Vielleicht haben Sie ja noch gar keinen MOOC mit gemacht? Der #FlowMOOC17 ist ein sogenannte cMOOC also ein connective MOOC. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat hierzu ein sehr gutes Video online gestellt. Auf der Webseite der Bundeszentrale gibt es übrigens noch sehr viel mehr gute Informationen zu MOOCs.

Von | 2017-11-27T13:43:14+00:00 29. November 2016|Kategorien: eLearning, Gamification, Kreativität, Lernen, Motivation|Tags: , , , |5 Kommentare

5 Kommentare

  1. […] den letzten Wochen bin ich vermehrt zum #FlowMOOC17 angesprochen und -geschrieben worden, sodass ich heute einmal die am häufigsten gestellten Fragen […]

  2. […] dass Herr Meier ein erfolgreicher Kollege ist, noch würden wir sagen, dass er auf seiner Arbeit in den Flow kommt. Das Ganze ist so, als würde man es einem Fußballspieler durch immer mehr Spielregeln […]

  3. […] Information unter https://larsrichter.training/flowmooc17/ FAQ unter: […]

  4. […] #FlowMOOC17 konzipierte Lars Richter als cMOOC. Ganz untypisch dafür bereitete er unterschiedliche Themen […]

  5. […] am spannendsten für mich (und hoffentlich auch für die Teilnehmer) war der #FlowMOOC17, den ich im März gestartet hatte und den ich über meine Moodle-Plattform FrooC komplett […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar